Homöopathie Amts Apotheke Wallmerod

Homöopathie

Homöopathie für Schwangere, Stillende und Kinder

Homöopathie
Was tun, wenn eine Schwangere über Übelkeit,
Schwindel oder Kopfschmerzen klagt?
Was tun, wenn Ihr Baby wund ist oder zahnt?
Gehen die Kopfschmerzmittel in die Muttermilch über?
Alles Fragen, die zur Verunsicherung in der
Anwendung von Medikamenten führen.
Eine effektive Alternative ist die Homöopathie.
Aber nicht jeder kennt sich im Umgang mit ihr aus,
schon gar nicht in der richtigen Wahl des Mittels.
Wir haben uns auf die alternativen Heilmethoden
spezialisiert und beraten gerne die werdenden und jungen Mütter.
Auf Wunsch stellen wir auch besondere
homöopathische Mischungen her, die nicht als Fertigarzneimittel erhältlich sind.

Plazenta Globuli

Plazentaglobuli

Aus einem kleinen Stückchen der Placenta, die nach der Geburt in ein Glas mit Glycerol gegeben wird, stellen wir Globuli oder Injektionen in verschiedenen Potenzen her.
Die Probenbehälter mit Glycerol bekommen Sie natürlich in unserer Apotheke. In unserem Labor stellen wir daraus dann Globuli in verschiedenen Potenzen her.

Sie können sich aber auch gerne in unserer Apotheke ausgiebig über dieses Thema beraten lassen. Wir stellen individuell auf Ihre Wünsche abgestimmt Globuli selbst in unserem Labor her. Kommen Sie doch einfach mal vorbei oder rufen Sie uns an.

Bestellung

Füllen Sie bitte das Bestellformular aus und schicken dieses zusammen mit der Placenta in einem 50ml Weithalsglas mit wasserfreiem Glycerol an uns. Das Glycerolgefäß erhalten Sie in der Regel in jeder Apotheke. Wir schicken Ihnen das Gefäß aber auch auf Wunsch per Post (Porto € 4,95) zu.

Eigenblutnosoden

Die homöopathische Eigenbluttherapie

Die Verwendung des eigenen Blutes zu therapeutischen Zwecken ist eine sehr bewährte Heilmethode, die bereits im Altertum praktiziert wurde. Anfang des letzten Jahrhunderts wurde die Eigenblutbehandlung wieder aufgegriffen und systematisch ausgebaut. Dabei wird vereinfacht ausgedrückt- aus der Vene Blut entnommen und dieses anschließend dem Körper wieder zugeführt.

Was bewirken Eigenblutnosoden?

Die Therapie mit der Eigenblutnosode erfolgt nach dem bekannten homöopatischen Grundsatz„ Gleiches möge durch Gleiches geheilt werden“. Durch die Zuführung von potenziertem körpereigenen Blut soll eine Reizreaktion in Gang gesetzt werden, mit dem Ziel, das Immunsystem anzuregen und die Eigenregulationskräfte des Organismus zu aktivieren.

Eigenblutnosoden haben ein breites Anwendungsgebiet z.B.:

  • Hauterkrankungen; Akne vulgaris, Neurodermitis, Ekzeme, Psoriasis vulgaris
  • Schleimhauterkrankungen; immer wiederkehrende Atemwegs- und Harnwegsinfekte
  • Allergisch bedingte Erkrankungen; Heuschnupfen, Asthma bronchiale, Infektallergie
  • Umweltbedingte Erkrankungen; Beschwerden durch Innenraumbelastungen
  • Folgezustände von Infektionen und deren Behandlung mit Antibiotika

Gerne stellen wir Ihre individuelle Eigenblutnosode in unserem Homöopathielabor her.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Homöopathie_Plazentaglobuli_Eigenblutnosoden Amts Apothke Wallmerod

Amtsapotheke Wallmerod
Frankfurter Straße 30a
56414 Wallmerod

Tel.: 0 64 35 - 96 48 40
Fax: 0 64 35 - 96 48 45

amtsapotheke@pharmaeskulap.de